Eltern - Kind - Programm e.V.

 

Netz für Kinder - Familienfreizeiten und Familienseminare - Eltern-Kind-Gruppen
Kinderbetreuung - kindzentrierte Erwachsenenbildung - Zwillingsprojekt




Vorstand

Über uns > Wir über uns > Vorstand

er Vorstand des Eltern-Kind-Programm e.V.

Vorstand 2015-17

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kostenlos Informationsmaterial anfordern

Online-Anmeldung um Mitglied zu werden

So unterstützen Sie uns

Acht Frauen, drei Männer, unterschiedliches Alter, verschiedenste Berufe, jede/r mit einer anderen Geschichte. Etwas verbindet uns: Der Spaß am Leben mit der Familie!

Und wo geht das besser als beim EKP?!

Auf dieser Seite möchten wir uns vorstellen, wer wir sind, was wir gerne tun und natürlich auch was wir für den Verein tun:


Eva Straßer (Gestalttherapeutin):

“Ich arbeite gern mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in meiner eigenen PraxisEva Strasser und in der Erziehungsberatungsstelle in Straubing. Seit 22 Jahren bin ich - begeistert von der Arbeit von Ursula Bezdek - mit dem EKP verbunden erst als Gruppenleiterin und Seminarleiterin von Musik- und Bewegungsseminaren, dann durch die Begleitung der Gruppenleiter-Ausbildung und jetzt im Vorstand

Eines meiner liebsten Spiele ist - obwohl ich Schlangen nicht mag – das Klapperschlangenspiel :

Einige Leute stehen verteilt im Raum . Sie halten kleine Hölzchen in der Hand, das sind die Klapperschlangen. Ein(e) besonders Mutige(r) geht mit verbundenen Augen von vorne bis hinten durch den Raum. Wenn er in die Nähe der Klapperschlangen kommt fangen diese an zu klappern und führen ihn so durch den Klapperschlangendschungel.“

 

 


Mathias Böttcher:

Durch die Teilnahme meines Sohnes (Baujahr 2011) an Pekip- und Spielgruppen und durch die „besondere Nähe“ zum Netz für Kinder wurden wir als Familie so herzlich im EKP-Kreis aufgenommen, dass wir uns sofort mit dem EKP-Virus infizieren mussten :O)
Schon in den ersten zwei Lebensjahren konnte unser Sohn Leonas unglaublich viel  aus den Kindergruppen mitnehmen und hatte sehr viel Spaß dabei, dafür sind wir dem EKP-Kreis sehr dankbar.
Die Konzeption, das Engagement der Einzelnen und die zu vermittelnden Werte in dieser besonderen Form der Kinderbetreuung haben uns sofort überzeugt und uns war von Anfang an klar:

Hier müssen wir uns einbringen!

Also sind wir jetzt aktive Eltern im Netz für Kinder in Buchendorf und ich stehe als  Vorstandsmitglied dem EKP mit Rat und Tat zur Seite.


Conny Kilgus (EKP-Gruppenleiterin):

Conny KilgusAls Teilnehmerin in Eltern-Kind-Gruppen des Eltern-Kind-Programms habe ich erfahren, wie wertvoll das gemeinsame Erleben, Singen, Werken und Genießen für die ganze Familie ist. 1994 habe ich die EKP-Ausbildung absolviert. Bis 2015 habe ich EKP-Gruppen für Eltern mit Kindern im Alter von 1/2 bis 3 Jahren geleitet.

Ich bin Diplom-Geographin, EKP-Gruppen- und Seminarleiterin, habe eine Triple P-Berater Ausbildung und bin SIBE Beraterin (Sicherer Bindungsentwicklungen begleiten und fördern). Im Rahmen der EKP Akademie arbeite ich als Dozentin bei der Gruppenleiter- und Babysitterausbildung und der SIBE Fortbildung. Sichere Bindung ist der Schlüssel zu einem selbstbewussten Leben in sozialer Gemeinschaft. Dies wiederum ist ein wertvoller Beitrag für unsere Gesellschaft und unsere Zukunft. Ganz nach dem EKP Motto "Starke Eltern, starke Kinder, gesunde Gesellschaft!".

Seit 2007 bin ich Mitglied im Vorstand des Eltern-Kind-Programm e.V., und seit 2010 Mitarbeiterin der Geschäftsstelle.


Helke Salomon (EKP-Gruppenleiterin):

helkeIch bin Ärztin und EKP - Gruppen- und Seminarleiterin.

Mit dem jüngeren meiner beiden jetzt erwachsenen Kinder habe ich 1995 eine Eltern -Kind -Gruppe des EKP e.V. in Pöcking besucht. Unsere Familie hat während dieses Jahres so viel Freude, Spaß und wertvolle Zeit miteinander bei EKP - Aktivitäten erleben können, dass ich schon während dieses EKP - Jahres die Ausbildung zur Gruppenleiterin in der EKP - Akademie absolvierte.
Seit 1996 leite ich in Feldafing und Pöcking Eltern-Kind - Gruppen für Kinder ab 1 Jahr bis zum Kindergartenalter.
Seit vielen Jahren biete ich auch Wochenendseminare beim EKP an, u.a. zu den Themen "Advent", "Zirkus", "Ritter" und "Die Stärken unserer Kinder".
Bei der Ausbildung neuer EKP - Gruppenleiter bin ich seit 2005 für die Bereiche Praktische Anleitung und Ausbildung in 1. Hilfe verantwortlich.
In den Vorstand des Eltern - Kind - Programm e.V. bin ich 2004 als Beisitzerin und seit 2006 als Schriftführerin gewählt worden.
Die Arbeit beim Eltern - Kind - Programm Verein bringt mir über die vielen Jahre immer wieder große Freude, der Kontakt mit Familien mit kleinen und größeren Kindern erlaubt es mir, Lebensfreude und Erfahrungen weiterzugeben und gleichzeitig selber von den vielfältigen Begegnungen zu profitieren.
 


Dirk Eschner (Software-Ingenieur):

Seit vielen Jahren nehmen wir als Familie an den Veranstaltungen des EKP teil. Neben den Festen und Tagesveranstaltungen sind wir auch immer wieder bei den Seminaren anzutreffen.

Gerade bei den Seminaren können wir immer wieder die Entwicklungsschritte unserer Kinder auf eine besondere Art und Weise erleben. Aber auch als Erwachsener ist es immer wieder aufs Neue faszinierend zu erleben, wie vielfältig die Seminare gestaltet sind. Als besonders wertvoll für unser Familienleben erweisen sich dabei die abendlichen Elterngespräche. Mit Spiel und Spaß werden bestimmte Aspekte der Kindsentwicklung vermittelt. Darüber hinaus findet ein reger Austausch mit anderen Familien und der Seminarleitung statt.

Mit Beginn des Jahres 2009 habe ich die Verantwortung über die WebSite übernommen, aber auch bei Bürotechnik versuche ich immer mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.
Seit 2013 gehöre ich dem Vorstand des EKP e.V. an und begleite die vielfältige Arbeit des Vereins nicht nur von der technischen Seite aus.


Gudrun Inverso (EKP-Gruppenleiterin):

Mein Name ist Gudrun Inverso. Zum Eltern-Kind-Programm bin ich 1993 gekommen, meine Zwillinge waren damals 2 Jahre alt und ich habe versucht Kontakt zu knüpfen vor allem zu anderen Familien mit Mehrlingen.2 Jahre habe ich in einer Eltern-Kind Gruppe eine tolle Zeit mit meinen Zwillingen erlebt. Das Konzept des EKP e.V. hat mir sehr gut gefallen. 1996 habe ich selbst die Ausbildung zur EKP - Gruppenleiterin gemacht und anschließend viele Jahre Eltern Kind Gruppen, Familienfreizeiten auf Spiekeroog sowie Seminare für Familien mit Mehrlingen geleite. Ich habe einen Zwillingsstammtisch gegründet, den Zwillingsflohmarkt in der Alten Schule Stockdorf veranstaltet und viele Treffen und EKP Gruppen für Familien mit Mehrlingen organisiert. Nach wie vor  engagiere ich mich für Mehrlingsfamilien z.B. bei den Vorbereitungskursen für werdende Mehrlingseltern von profamilia.
Bis März 2014 habe ich im Ekp- Büro mitgearbeitet und ab 2003 die Mittagsbetreuung geleitet. Es war schon immer mein Wunsch mit Kindern und Familien zu arbeiten und es hat mir auch immer viel Freude und Spaß gemacht. Ich bin immer mit Liebe und vollem Einsatz dabei, weil ich bis heute davon überzeugt bin das dass EKP-Konzept der richtige Weg ist den Familien, Zeit und Werte für sich und die Kinder nahe zu bringen.


Barbara Kummel:

Alle nennen mich Bärbel.
Nach einem Designstudium und begonnener Selbstständigkeit, kam unsere erste Tochter zur Welt. Damit wuchs mein Interesse zur Waldorfpädagogik und besuchte ein dreijähriges Seminar in München dazu.
Inzwischen haben wir vier Kinder, mit denen wir das EKP entdeckten. Voller Freude besuchen wir die Wochenendseminare, bis ich schließlich selbst die EKP-Gruppenleiterausbildung machte.
Seither denke ich mir nun selber Aktivitäten für meine Eltern-Kind-Gruppen aus. Dabei ist mir der Verlauf der Jahreszeiten wichtig, verwoben mit entsprechenden Liedern und Sprüchen, Bewegungsspielen, Förderung der Feinmotorik, erwecken der Neugierde durch Materialerfahrungen, sowie Basteleinheiten für Groß und Klein.
 


Antje Feigen (EKP-Gruppenleiterin):


Mehr durch Zufall bin ich 2005 auf die Mittagsbetreuung beim EKP aufmerksam geworden und konnte gleich mitten im Jahr als Betreuerin einsteigen. Die vielseitige Arbeit war von Anfang an eine Erfüllung für mich. Mit einem ausgesprochen netten Team betreuen wir am Tag 30-40 Schulkinder. Da ist auf jeden Fall immer was los!
Um dieser Aufgabe gewachsen zu sein, wird uns die Ausbildung beim EKP angeboten und wir erhalten fachkundig niveauvolle Unterstützung in regelmäßigen Teamsitzungen.
Nach der Ausbildung habe ich einige Jahre die Eltern-Kind-Waldgruppe in Stockdorf geleitet. Seit 2008 habe ich außerdem das Glück, im angeschlossenen Kindergarten "Netz für Kinder" als Betreuerin arbeiten zu dürfen. Ich freue mich über jeden Tag, den ich dort verbringen kann.
Seit Oktober 2013 vertrete ich im Vorstand des EKP die Mittagsbetreuung.
Meine eigenen Kinder, zwei Mädels, sind 1994 und 2000 geboren.


Christine Glaser-Haseneder (Werbekauffrau):

Christine Glaser-HasenederIch bin durch eine Eltern-Kind-Gruppe mit meiner Tochter (geb.2008) zum EKP gekommen. Eigentlich bin ich gelernte Werbekauffrau und habe vor der Geburt meiner Tochter über 8 Jahre in Werbeagenturen gearbeitet. Da ich mich schon immer auch sozial engagiert habe, habe ich mich entschlossen die Ausbildung zur Gruppenleiterin zu machen um selber Eltern-Kind-Gruppen leiten zu können.
Die sehr naturverbundene und familiäre Arbeit im EKP hat mich sehr beeindruckt. Besonders mit einfachen Dingen Großes zu bewirken. Die Arbeit mit Kindern und Familien finde ich großartig und ich freue mich, dass ich immer wieder auch für meine eigene Familie, mittlerweile mit zwei Kinder, dazu lernen kann.
Ich bin nun seit 2011 im Vorstand und freue mich auf weitere spannende Aufgaben.

Kostenlos Informationsmaterial anfordern

Online-Anmeldung um Mitglied zu werden

So unterstützen Sie uns

 
© 2002-2017 Eltern-Kind-Programm e.V. - Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband