Eltern - Kind - Programm e.V.

 

Netz für Kinder - Familienfreizeiten und Familienseminare - Eltern-Kind-Gruppen
Kinderbetreuung - kindzentrierte Erwachsenenbildung - Zwillingsprojekt




Wir über uns

Über uns>Wir über uns

Der Eltern-Kind-Programm e.V. setzt sich aus vielen MitarbeiterInnen und den Mitgliedern zusammen. Die MitarbeiterInnen, das sind Vorstand, Geschäftsstelle und GruppenleiterInnen und die MittagsbetreuerInnen,
setzen sich kreativ in Beruf oder Freizeit für alle Familien, die
unsere Eltern-Kind-Gruppen und Familienseminare besuchen, ein.
Mitglieder sind derzeit zirka 555 Familien (hauptsächlich in Bayern).
Paten, Freunde und Förderer sind bei der Arbeit eine wichtige Stütze.
Hier finden Sie alles Wissenswerte über die Ziele, das Konzept, die Gründung und Entwicklung des Eltern-Kind-Programm e.V..

Zielsetzung

Unser Engagement gilt der "kindzentrierten Elternbildung". Das bedeutet, Eltern und KinderFamilien auf dem Fühlpfad bearbeiten gemeinsam auf spielerische Art verschiedene Themen, die einen praktischen Bezug zum Jahresablauf und dem Familienalltag haben und alle Sinne ansprechen.

Die Elternbildung beinhaltet vor allem, die Schulung der Beobachtungsfähigkeit, sowie das Überdenken der Lebens- und Familiensituation und das Entwickeln neuer Wege. Im Praktischen werden viele Werkideen umgesetzt, neue Techniken erlernt, rhythmische Übungen, Sprüche und Lieder themenspezifisch eingesetzt.

Unsere Arbeit umfasst Eltern-Kind-Gruppen, Eltern-Kind-Seminare, Ferienfreizeiten, Netz für Kinder, Eltern-Kind-Schwimmen, Vorträge und kreative Werkkurse, Kinderwerkstätten, Kinderpark, Vermittlung von Tagesmüttern und Babysittern sowie die Betreuung von Jugendlichen.

Familien am SeeUnser Ziel ist es, Familien, allein erziehende Eltern, Familien mit Pfegekindern, oder behinderten Angehörigen im Alltag und in Krisensituationen zu unterstützen, zu beraten und weiterzubilden und familiengerechte Erholung, Spaß und Entspannung anzubieten.

Konzept

Der EKP e.V. ist eine kindzentrierte Elternbildung. Die Zusammenarbeit und Interaktion zwischen Eltern und Kindern ist Ausgangspunkt und Thema unserer Erziehungshilfe. Wir geben Familien in unterschiedlichenFamilie beim Lehmbau Lebenssituationen die Möglichkeit zu gemeinsamen Aktionen und zum Erfahrungsaustausch in Elterngesprächen. Die Themen sind jahreszeitlich orientiert. Wir erlernen gemeinsam den bewussten Umgang mit der Natur, sensibilisieren die Sinne und stärken das Gemeinschaftsgefühl.

Unser Team setzt sich zusammen aus FreizeitpädagogInnen, PsychologInnen, PraktikantInnen, Zivildienstleistenden, mehreren freien MitarbeiterInnen, sowie Dozenten des Lehrstuhls für Pädagogik der Universität Regensburg.

Gründung und Entwicklung

Familien 1987 wurde der Eltern-Kind-Programm e.V. als selbstständiger und gemeinnütziger Verein gegründet. Er ist Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband und arbeitet nach einem ursprünglich vom Institut für Frühpädagogik entwickelten Konzept, das sich durch die Erfahrungen der Jahre weiterentwickelt hat.

 

 

 

Danksagung an Ursula Bezdek, Gründerin des EKP.e.V.

Familien im Wald mit Ursula Bezdek

Frau Ursula Bezdek wurde am 1.1.1921 in Dresden als sechstes von sieben Kindern geboren. Soziales Engagement erlebte sie in der Familie auf verschiedenen Ebenen und sie war selbst schon früh in Jugendgruppen aktiv. Nach dem Kriegsende kam sie mit ihrem Mann und Sohn auf Umwegen nach Gauting.

Sie setzte sich gleich für die Belange der Familie in der Gemeinde ein. Lange Zeit arbeitete sie ehrenamtlich im „Bund kinderreicher Familien Deutschlands“ (BKD), der später in das Familienhilfswerk Bayern überging. Um für die Familien eine Lobby, ein größeres Gewicht und mehr Mitspracherecht in der Gemeindepolitik zu erreichen, wurde Ursula Bezdek auch politisch aktiv und arbeitete mehrere Perioden im Gemeinderat mit. Auch hier kämpfte sie für die Familie, die Jugend (Jugendzentrum) und die Kinder.

Im Rahmen ihrer Tätigkeit im Familienhilfswerk Bayern begann sie 1968 mit dem Aufbau von Eltern-Kind-Gruppen in der Gemeinde Gauting. Sie erprobte dabei das vom Staatsinstitut für Frühpädagogik erarbeitete Konzept des Eltern- Kind- Programm in der Praxis. Das wertvolle Programm verschwand nach der vom Institut finanzierten Probephase in der Schublade. Ursula Bezdek aber setzte es mit großer Ausdauer um und entwickelte es im Laufe der Jahre unter Berücksichtigung der Praxiserfahrungen ständig weiter.

1987 gründete Ursula Bezdek mit weiteren Interessierten den Verein Eltern-Kind-Programm e.V.. Sie initiierte immer neue Projekte für Familien. Die Familie ist nach ihrer Meinung der Grundstein für die Gesellschaft.

Folgende Projekte initiierte und entwickelte sie:

Die Begegnung mit der Vielfalt, Schönheit und den Wundern Natur war für Ursula Bezdek immer ein wichtiger Baustein in der Erziehung der Kinder. Naturerfahrung und Sinnesentfaltung sind daher ein wichtiger Bestandteil in allen Projekten.

Die Gründerin des Eltern-Kind-Programm e.V. stand den Mitarbeitern und dem Vorstand des Vereins bis zu ihrem Tod am 15.09.2003 mit Rat und Tat zur Seite. Ihre mit unendlichem Elan geführte Arbeit wird jetzt von einem engagierten Vorstand und vielen Mitarbeitern weitergetragen. Ein Teil der Arbeit bleibt in der Familie. Ihre Töchter Monika und Petra Bezdek engagieren sich für das Lebenswerk von Ursula Bezdek.

Finanzierung

Um unsere Arbeit zu finanzieren und um Familien in persönlich und finanziell schwierigen Situationen helfen zu können, sind wir auf Spenden und Bußgeldzuteilungen angewiesen. Nicht nur aus finanziellen Gründen ist eine große Anzahl an Mitglieder für uns wichtig.

Arbeitsbereiche

Interessieren Sie sich für einen unserer Arbeitsbereiche?Backofenbau München

 

Kostenlos Informationsmaterial anfordern

Online-Anmeldung um Mitglied zu werden

So unterstützen Sie uns

© 2002-2017 Eltern-Kind-Programm e.V. - Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband