Eltern - Kind - Programm e.V.

 

Netz für Kinder - Familienfreizeiten und Familienseminare - Eltern-Kind-Gruppen
Kinderbetreuung - kindzentrierte Erwachsenenbildung - Zwillingsprojekt




Presseartikel

Über uns > Pressestimmen > Presseartikel

<< Vorheriger Artikel Nächster Artikel >>

Zwillinssemimar1

Erlebniswochenende für Familien mit Zwillingen und Geschwisterkindern im Allgäu

Im letzten ZWILLINGE ging es weit, weit weg - diesmal bleiben wir hier, zusammen mit Zwillingsmutter Andrea Hummel, die ein Zwillingsseminar im Allgäu besucht hat. Dort hat sie eine Menge gelernt, sich ein bisschen erholt und neue Kontakte geknüpft.

Heute finde ich einmal die Zeit, von unserer Teilnahme am Zwillingswochenende zu berichten. Das Seminar war auch in ZWILLINGE ausgeschrieben als ein “Erlebniswochenende für Familien mit Zwillingen und Geschwisterkindern –Zwillingsfamilien in Bewegung“. Das klang vielversprechend und außerdem sollte das Ganze am Landjugendhaus Kienberg stattfinden- also für uns keine lange Anreise.

Das Wochenende kostete uns fast nichts!

Das Einzige, das mir an der Sache noch Kopfschmerzen bereite, war der Preis. Allerdings sollte es einen Zuschuss geben. In welcher Höhe konnte mir Anfang Januar noch niemand sagen. Circa zwei Wochen vor dem Seminar bekamen wir dann vom Veranstalter EKP (Eltern-Kind-Programm) Die Nachricht, dass es jetzt neue Zuschussrichtlinen gäbe und der Zuschuss für uns beantragt werde könnte.
Ein herzlicher Dank hier an Moni Bezdek vom EKP, die für die Zwillingsfamilien die Formulare und Anträge ausfüllt, die dann nur noch unterschrieben und zurückgeschickt werden müssen. Eine Woche bevor es losging durften wir uns über eine großzügige Zuschuss- zusage freuen - das Wochenende sollte uns also fast gar nichts kosten!!!
Prima! So freuten wir uns noch mehr auf unseren „Urlaub“. Am meisten freuten sich natürlich  unsere Kinder Manuela (11), Claudia (9), und die Zwillinge Florian und Peter (knapp 2 ½ ).
Bei wunderschönen Frühlingswetter und angenehmen Temperaturen konnten wir das letzte Februar (!) –Wochenende mit zwei anderen Zwillingsfamilien bei Bernbeuren verbringen. Das Seminar wurde von Gudrun Inverso geleitet, selbst erfahrene Zwillingsmutter und seit vielen Jahren beim EKP für Zwillingsangelegenheiten zuständig. Mit den ersten Kennenlernspielen hatten wir die Möglichkeit uns erst mal gegenseitig zu „beschnuppern“ und „auszufragen“.
Vom ersten Augenblick an verstanden sich alle Beteiligten sehr gut miteinander. Zufälligerweise waren die Zwillinge alle im gleichen Alter, so dass jeder die Situation des anderen sofort nachfühlen konnte. Nachdem die Kinder endlich in den fremden Betten eingeschlafen waren, trafen wir Eltern uns zum Elterngespräch. Ziel dieses Wochenendes war ja auch die Stärkung der Erziehungskompetenz: Starke Eltern -starke Kinder. Durch Beobachtungen und Gespräche wurden Ideen weitergegeben bzw. zum Nachmachen oder Nachdenken angeregt. Hier wurde mir zum ersten Mal richtig bewusst, wie viel Verantwortung die älteren Geschwister - egal in welchem Alter –schon übernehmen (müssen).

Der Austausch mit anderen in ähnlicher Situation hat viel gebracht (Anm. d. Red.: Deshalb wurde ZWILLINGE erfunden)

Teils gemeinsam, teils mit Kinderbetreuung verbrachten wir die meiste Zeit draußen an der Sonne. Hier hatten wir endlich einmal die Ruhe, uns gemeinsam mit den Kindern zu beschäftigen, auszuruhen (soweit wie möglich!), abzuschalten, sich um nichts - außer um die Kinder - zu kümmern, zu spielen, zu beobachten, Erfahrungen zu sammeln ...

Das Seminar wurde von Zwillingsmutter Gudrun Inverso geleitet, die sich seit vielen Jahren im Eltern-Kind-Programm engagiert

Es hat mir und meiner ganzen Familie richtig gut getan, sich einfach einmal zu „sortieren“ und zur Ruhe zu kommen. An diesem Wochenende haben wir viel Neues gelernt, das allen zugute kommt. Wir haben festgestellt, dass wir mit unserer Erziehung auf dem richtigen Weg sind, und unsere zwar recht anstrengenden Buben doch auch genießen dürfen und es auch können. Ich kann jeder Familie nur empfehlen - ob mit oder ohne Zwillinge –sich an einem solchen Seminar zu beteiligen. Diese staatlichen Zuschüsse für Eltern und Familienbildung sollten auch abgerufen werden, da die Förderungen sonst wieder eingestellt werden.Zwillingsseminar2

Auch Familien mit wenig Geld können sich so ein Wochenende leisten

So ist es auch Familien mit einem kleinen Geldbeutel möglich, an solchen Veranstaltungen  teilzunehmen und mal ein paar Tage „durchzuschnaufen“. Nur muss man einfach wissen, dass es so etwas gibt, und wie man an die Zuschüsse kommt.
Das EKP Eltern-Kind-Programm e.V., Mitterweg 34, 82131 Stockdorf hat ein unfangreiches Programm von Familientreffs und Workshops auf die Beine gestellt. Gerne helfen die Mitarbeiter auch bei Zuschussfragen weiter.
Viele aktuelle Informationen gibt’s unter www.ekp.de .Auch unter www.urlaub–mit–der-familie.de  und www.familienerholung.com  finden sich ähnliche Angebote, die förderungswürdig sind. Allerdings weiß ich nicht, ob die Zuschüsse in allen Bundesländern gleich sind. In Bayern ist dafür das Zentrum Bayern Familie und Soziales, Winzererstr. 9, 80797 München zuständig.

Selbst mein Mann fand das Wochenendseminar gut

Ich hoffe, dass ich meinen Erfahrungen doch die eine oder andere Familie dazu anregen kann, sich einmal so ein Seminar zu „gönnen“. Es ist vielleicht eine andere Art von Erholung oder Urlaub, die aber allen Beteiligten eine Menge bringt.
Unsere Kinder waren noch nach diesem Wochenende total ausgeglichen und zufrieden und dann lässt sich der Alltag doch wieder ein wenig leichter ertragen. Mein Mann war anfangs auch etwas skeptisch der Sache gegenübergestanden, ist aber jetzt davon überzeugt, dass wir beim nächsten Mal wieder dabei sind.
Viele Grüße aus dem Allgäu von Andrea Hummel
EKP Eltern-Kind-Programm,
Mitterweg 34, 82131 Stockdorf

www.ekp.de
www.familienerholung.com
www.urlaub-mit-der-familie.de

ZWILLINGE
ZEITSCHRIFT FÜR MEHRLINGSELTERN

www.twins.de

 

Kostenlos Informationsmaterial anfordern

Online-Anmeldung um Mitglied zu werden

So unterstützen Sie uns

© 2002-2017 Eltern-Kind-Programm e.V. - Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband