Eltern - Kind - Programm e.V.

 

Netz für Kinder - Familienfreizeiten und Familienseminare - Eltern-Kind-Gruppen
Kinderbetreuung - kindzentrierte Erwachsenenbildung - Zwillingsprojekt




Presseartikel

Über uns > Pressestimmen > Presseartikel

<< Vorheriger Artikel Nächster Artikel >>

Mit Trompeten und Posaunen

Eltern-Kind-Programm feiert beim Waldfest sein 20-jähriges Jubiläum/
Ausstellung im Rathaus

 

Stockdorf ■ „Das 20-jährige muss man feiern“, konstatiert Petra Bezdek und meint damit den runden Geburtstag des Eltern-Kind-Programms (EKP), das 1987 von ihrer Mutter Ursula Bezdek initiiert wurde. Das Jubiläum wird am kommenden Sonntag, 8. Juli, im Rahmen des Waldfestes am Münchener Berg in Gauting begangen. Ein passender Rahmen, denn schließlich ist das Waldfest noch viel älter als das EKP. Es wurde früher vom Familienverband organisiert, bei dem Ursula Bezdek aktiv im Vorstand mitarbeitete. „Meine Mutter war schon immer ehrenamtlich in der Jugendarbeit tätig“, erinnert sich Petra Bezdek. Das vom Staatsinstitut für Frühpädagogik erarbeitete EKP-Konzept habe sie so angesprochen, dass sie dafür einen eigenen Verein gegründet hat.
Wer sich an Ursula Bezdek und ihren unermüdlichen Einsatz erinnert, wundert sich sicher nicht, dass sich diese sofort voll in die Umsetzung des Konzepts stürzte. Die EKP-Gruppen, den Kinderpark in der Alten Schule, die Familienwochenenden und die Ferienfreizeit in Spiekeroog sowie die Ausbildungen für die Gruppenleiter gab es von Anfang an. Später wurde das Spektrum auf die Flohmärkte und die Zwillingsarbeit erweitert, das Netz für Kinder in Buchendorf aufgebaut und schließlich auch das Erwachsenenprogramm mit Vorträgen angeboten.

Jubiläumsprogramm

Wenn das Waldfest am Sonntag um 11 Uhr zwar nicht mit Pauken und Trompeten aber immerhin mit Trompeten und Posaunen startet, so erinnert das an die Anfänge des Vereins, der einen Großteil der Familienarbeit in Gauting und Umgebung übernommen hat. Um 11:30 Uhr eröffnen der EKP-Vorstand und Bürgermeisterin Brigitte Servatius das Fest offiziell.
Mit in das Programm eingebunden sind Vereine und Institutionen, die wie Petra Bezdek sagt, „in die gleiche Richtung arbeiten“. So treten unter anderem die Sambagruppe der Musikschule Gauting und die Jugendgruppe des Trachtenvereins D`Würmlust auf. Aus Breitbrunn kommt der Zirkus des heilpädagogischen Hortes der Lebenshilfe und aus München eine peruanische Kindertanzgruppe.
Natürlich gibt es auch wieder eine Tombola und einen Luftballonwettbewerb sowie Ponyreiten, Zielspritzen mit der Feuerwehr, eine Walderkundungsralley und viele weitere Spiel- und Werkaktionen für Kinder.
Als besonderer Clou gilt diesmal neben dem Euro auch nochmals die Mark als Zahlungsmittel. „Kramt in Schubladen, Strümpfen und unter Matratzen und setzt die Altlasten in gemeinsame Familienfreude um „, schreibt das EKP in seinem Flyer.

Vernissage und VersteigerungVernissage2

Als weitere Jubiläumsveranstaltung findet vom 20. bis 26. Juli eine Ausstellung im Rathaus Gauting statt, in der EKP-Gruppen Familienkunstwerke präsentieren. Während der Vernissage am Donnersteag, 19. Juli, ab 18 Uhr können die Unikate ersteigert werden. Außerdem haben Künstler aus Gauting und Umgebung T-Shirts für das Eltern-Kind-Programm gestaltet, die ebenfalls unter den Hammer kommen. Die Versteigerung wird professionell geleitet durch Stefan Gespers vom Auktionshaus Viktualienmarkt.

Ausblick

Der große Wunsch des Eltern-Kind-Programms ist „eine Kontinuität der Arbeit, ohne immer wieder um neue Gelder kämpfen zu müssen“. Von dem unbürokratischen Personalkostenzuschuss, den die Gemeinde versprochen hat, habe man bislang noch keinen Cent gesehen, konstatiert Petra Bezdek. Dabei sei gerade die Familienarbeit für die Gesellschaft „wahnsinnig wichtig“. Aber auch an einer Vernetzung der Vereine mit gleicher Zielsetzung ist dem EKP gelegen. Und nicht zuletzt will man sich für ein Mehrgenerationenhaus in Gauting einsetzen. „Das behalten wir im Blick.“

 

Brigitte Bothen

Würmtal Info 4.7.2007

 

Kostenlos Informationsmaterial anfordern

Online-Anmeldung um Mitglied zu werden

So unterstützen Sie uns

© 2002-2017 Eltern-Kind-Programm e.V. - Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband