Eltern - Kind - Programm e.V.

 

Netz für Kinder - Familienfreizeiten und Familienseminare - Eltern-Kind-Gruppen
Kinderbetreuung - kindzentrierte Erwachsenenbildung - Zwillingsprojekt




Presseartikel

Über uns > Pressestimmen > Presseartikel

<< Vorheriger Artikel Nächster Artikel >>

Japanische Delegation vor der Alten Schule

Eine Delegation aus Japan war zu Besuch beim Eltern-Kind-Programm in der Alten Schule Stockdorf

Fotos: SvJ

Japanische Besucher auf dem "Fühlpfad"

Gäste aus Tokyo besuchen Eltern-Kind-Programm

Quelle: Starnberger Merkur

Stockdorf (jl) – Um Einblick in die Erziehung von Kleinkindern in Deutschland zu bekommen, hat eine Delegation aus Tokio am vergangenen Freitag das Eltern-Kind-Programm Stockdorf besucht. Die 17 Teilnehmer wurden vom japanischen Ministerium für Erziehung, Wissenschaft, Sport und Kultur entsandt und hatten bereits Station in Paris und Rom gemacht.

Ursula Bezdek vom Eltern-Kind-Programm präsentierte ihren japanischen Gästen vielfältige Aspekte des Gruppenalltags und ließ sie alles hautnah miterleben. Jeder durfte selbst auf Baumstämmen balancieren und über den „Fühlpfad“ laufen, auf dem die Kinder unterschiedliche Materialien unter ihren Füßen spüren lernen. Ein Teilnehmer war davon so fasziniert, dass er in einem unbeobachteten Moment selbst Schuhe und Strümpfe auszog und über den Pfad ging.

Im Inneren der Alten Schule Stockdorf tauten schließlich alle Teilnehmer auf. Zusammen mit einer Gruppe Zwei- bis Dreijähriger spielt man mit Säckchen, gefüllt mit verschiedensten Samen und sang Indianerlieder.

Die Gäste aus Japan bedanken sich bei Ursula Bezdek mit einem japanischen Fächer für das gelungene Programm

Ein entscheidender Punkt, den Ursula Bezdek ihren Gästen vermitteln wollte, war, dass der Umgang mit Natur-Materialien und das Leben im Rhythmus der Natur die Grundlagen der Kindererziehung seien. Getreu diesem Prinzip gab es zur Stärkung eine herbstliche Kürbissuppe für alle. Im Garten konnte man frische Küchenkräuter probieren. Sehr beeindruckt zeigten sich die japanischen Besucher von den Spielhäusern in Stockdorf und Buchendorf, wohin sie einen kleinen Abstecher machten. Diese mehrstöckigen Räume hatten Eltern selbst gebaut. Jetzt dienen sie den Kindern zum Klettern, Rutschen und Verstecken auch bei schlechtem Wetter.

Die Gäste bedankten sich mit gefalteten Papiervögeln und Geschenken – einem original japanischen Fächer und einem Seidentuch – für das gelungene Programm.

 

Kostenlos Informationsmaterial anfordern

Online-Anmeldung um Mitglied zu werden

So unterstützen Sie uns

© 2002-2017 Eltern-Kind-Programm e.V. - Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband