Eltern - Kind - Programm e.V.

 

Netz für Kinder - Familienfreizeiten und Familienseminare - Eltern-Kind-Gruppen
Kinderbetreuung - kindzentrierte Erwachsenenbildung - Zwillingsprojekt




Rückblick

Archiv: << Vorheriger Rückblick | Nächster Rückblick >>

02. Februar 2007  Bindungsmuster

 


Bindungsmuster aus den ersten 11/2 Lebensjahren wirken sich auf das ganze Leben aus!


Bindung BerkicDie Fortbildung für Eltern, Erzieher und andere Interessierte zum Thema „Frühe Eltern-Kind-Bindungen und ihre Auswirkungen auf Kindheit, Jugend und das spätere Leben“ am 20.1. in der Alten Schule Stockdorf  war ein großer Erfolg.

Die Referentin Frau Dr. Julia Berkic vom Lehrstuhl Psychologie der LMU München gab eine umfassende Einführung zur Bindungsforschung. Sie erläuterte ausführlich die Ergebnisse verschiedener Studien, die Aufschluss über die Bedeutung des in den ersten Jahren geprägten Bindungsmusters für die spätere Entwicklung geben. Bindung Berkic2Die Wissenschaft unterscheidet zwischen sicher- gebunden, unsicher- ambivalent und unsicher- gebunden. Sicher-gebundene Kinder gehen mit größerer Selbstsicherheit durchs Leben, meistern Schule, Beruf, Partnerschaft und die Hürden im Leben deutlich souveräner als unsicher-gebundene Kinder. Interessant dabei ist, dass Eltern ihre eigenen Bindungsmuster zu 75% an ihre Kinder weiter geben! Ein sicheres Bindungsmuster kann in späteren Jahren durch Therapie oder eine stabile Bindung erlernt werden. Die Referentin beantwortete alle Fragen der Teilnehmer, die sich mit mehrfachem Applaus bedankten. Sie werden versuchen, die neuen Erkenntnisse für sich selbst, für ihre Familien und in ihrem Berufsfeld umzusetzen.

© 2002-2017 Eltern-Kind-Programm e.V. - Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband

Rückblicke - Archiv


2017

20162015201420132012201120102009200820072006

 

Kostenlos Informationsmaterial anfordern

Online-Anmeldung um Mitglied zu werden

So unterstützen Sie uns

© 2002-2017 Eltern-Kind-Programm e.V. - Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband