Eltern - Kind - Programm e.V.

 

Netz für Kinder - Familienfreizeiten und Familienseminare - Eltern-Kind-Gruppen
Kinderbetreuung - kindzentrierte Erwachsenenbildung - Zwillingsprojekt




Arbeitshefte und Bücher

Eltern und Erzieher>Arbeitshefte und Bücher

Arbeitshefte und Bücher

 

  Monika und Petra Bezdek
Spielraum Stadt
  Praxisideen und Spiele für Kindergruppen
Format:17,5 x 19,5 cm
Kartoniert, s/w Illustrationen, Fotos
95 Seiten
Erscheinungsjahr:2007
ISBN-Nummer:978-3-7698-1611-2
Verlag:Don Bosco Verlag

Spielen, Forschen und Entdecken in der Stadt
Wie sieht mein Zuhause aus, wie meine Straße, wie mein Weg zum Kindergarten? Die Stadt ist ein herrlicher Platz, um auf Entdeckungsreise zu gehen! Kinder erkunden spielerisch die Stadt, die eine große Vielfalt an Kunst, Kultur und Geschichte bereithält.
Wo arbeitet der Bürgermeister und was tut er? Woher kommt der Strom, woher kommt das Wasser und wohin verschwindet der Müll?
Mit vielen Liedern, Gedichten, Bastel- und Spielideen können die Kinder ihre Sinne schärfen, erfahren viel Wissenswertes über das Leben und die Menschen in der Stadt und lernen Kultur und Umwelt zu schätzen und für sich zu nutzen.
Im „Spielraum Stadt“ stecken:

  • Zahlreiche Spiel- und Bastelvorschläge für Hof Spielplatz und Park
  • Viele Ideen zur Gestaltung von Festen
  • Spannende Bildungsangebote zum Kultur- und Umwelterleben

Download: Register zum Buch

Einleitung
Spiel- und Lernräume gibt es überall – in der Wohnung, in der Kita, im Hof, im Garten, im Park und am Spielplatz, in der Straße, auf kleinen Plätzen, in Verwaltungsgebäuden, im Museum usw. Spielen ist der Lebenszweck der Kinder, beim Spielen erfahren, erleben, lernen und entdecken sie. Sie probieren sich aus, sie entdecken andere Lebensformen, schnuppern in unbekannte Berufe und können später aus der ganzen Vielfalt des Erfahrenen und Gesehenen schöpfen. Gerade in der modernen Stadt sind diese Möglichkeiten besonders groß, da wir hier viele Kunst- und Kulturangebote und viele unterschiedliche Berufsfelder wahrnehmen können. Die Kunst der Erzieherinnen und Erzieher ist es eher, das Angebot einzuschränken und kindgerecht, spielerisch aufzubereiten, damit die Kinder nicht von den ungefilterten Eindrücken überrollt werden, sondern die Angebote wirklich wahrnehmen, aufnehmen und verarbeiten können.
S.7

Gruppenspiele auf Spielplätzen oder in Parks
Spielplätze sind ein idealer Ort für das Freispiel der Kinder. Die Erzieherinnen haben dabei die Gelegenheit, die Interaktion in der Gruppe zu beobachten. Auch für bewegungsorientierte Gruppenspiele ist hier ausreichend Platz. Die Geräte auf Spielplätzen können mit in die Spiele einbezogen werden.
Ein Spaziergang durch den Zoo
In einer Geschichte über einen Zoospaziergang können viele „Tiere“ vorkommen, welche die Geräte auf dem Spielplatz nutzen:

  • Die Elefanten balancieren auf die Rutschbahn und sausen wieder herunter.
  • Die Hasen buddeln ein tiefes Loch in den Sand.
  • Die Steinböcke klettern auf einen Berg.
  • Die Affen klettern am Klettergerüst um die Wette.
  • Die Giraffen recken ihre Hälse und fahren Karussell.
  • Die Tiger schleichen um den Sandkasten.
  • Die Löwen gehen auf die Wippe.
  • Die Papageien setzen sich nacheinander auf die Schaukel.

S. 60/ 62

Der Wasserkreislauf in Haus und Stadt

  •  Experimente mit durchsichtigen Schläuchen, durch die die Kinder erst Murmeln und später Wasser schicken (das mit Trichtern eingefüllt und in einer Wanne wieder aufgefangen wird), zeigen, dass das Wasser bei dem richtigen Gefälle ganz von alleine läuft.
  • Die Kinder können auch ein eigenes Abwassersystem verlegen. Mit Abfallstücken von Abwasserrohren werden komplizierte Leitungsnetze – mit Abzweigungen, mehreren Zuläufen usw. – gebaut. Alles endet in einem großen Rohr, genau wie das richtige Kanalsystem das sich unterirdisch durch die Stadt zieht. Durch dieses Abwasserrohrsystem kann man dann auch Kastanien, Murmeln o. Ä. laufen lassen. Bleibt etwas stecken, dann muss etwas umgebaut werden, sonst gibt es eine Verstopfung!

S. 67

9,90 €

 

Kostenlos Informationsmaterial anfordern

Online-Anmeldung um Mitglied zu werden

So unterstützen Sie uns

© 2002-2017 Eltern-Kind-Programm e.V. - Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband