Eltern - Kind - Programm e.V.

 

Netz für Kinder - Familienfreizeiten und Familienseminare - Eltern-Kind-Gruppen
Kinderbetreuung - kindzentrierte Erwachsenenbildung - Zwillingsprojekt




Arbeitshefte und Bücher

Eltern und Erzieher>Arbeitshefte und Bücher

Arbeitshefte und Bücher

 

  Michael Schnabel
Theorie und Praxis der Eltern-Kind-Gruppenarbeit
 
Format:DIN A5 (21x14,85 cm)
Kartoniert, s/w Fotos
206 Seiten
Erscheinungsjahr:1991
Verlag:Eltern-Kind-Programm e.V.
Einführung in die Ziele, Inhalte, Methoden und theoretischen Zusammenhänge des Eltern-Kind-Programms. Das Buch beschreibt die praktische Arbeit der Eltern-Kind-Gruppen zeigt die Grundstrukturen des pädagogischen Konzepts und gibt einen Einblick in die pädagogischen und psychologischen Prozesse dieser Arbeit. Bilder und Graphiken veranschaulichen den Text. GruppenleiterInnen, die Methoden, Arbeitswesen und Ziele der Eltern-Kind-Gruppenarbeit weitergeben wollen, finden hier die pädagogischen Grundlagen und Argumentationshilfen.
Leseprobe

Das Eltern-Kind-Programm ist für viele Familien und Gruppenleiter zu einem feststehenden Begriff geworden. Sie verbinden mit dem EKP viele praktische Erfahrungen und erfreuliche Erlebnisse. Die Arbeit mit Eltern-Kind-Gruppen wurde vor ca. 20 Jahren am damaligen bayerischen Staatsinstitut für Frühpädagogik entwickelt. Das Konzept hat eine Entwicklung und Wandlung in diesem Zeitraum durchgemacht, sodass es heute als praxisnahe Möglichkeit der Elternbildung gesehen werden kann. Es ist aber um so erstaunlicher, dass es bis heute keine Veröffentlichung gibt, die sich bemüht, die Entwicklung des Eltern-Kind-Programms aufzuzeigen, und die pädagogischen und psychologischen Grundüberlegungen dieser Arbeit zu einem Konzept zusammenfügt.
In der vorliegenden Veröffentlichung wurde dieser Versuch unternommen. Die formulierten Erkenntnisse entstammen aus einer Vielzahl von Quellen, Vorarbeiten und Gesprächen mit Experten der EKP–Arbeit. Erstmals habe ich das EKP 1975 bei Hospitationen in Gruppen von F. X. Förg, dem Begründer des Eltern-Kind-Programms, kennen gelernt. Diese Beobachtungen gaben mir einen ersten Einblick in den Verlauf und die Arbeitsweise von EKP-Gruppen. Mit meiner Familie zusammen habe ich EKP-Erfahrungen in einem Neun-Tagesseminar bei Ursula Bezdek gewonnen. Diese eigenen Erfahrungen und die Gespräche mit Herrn Förg und Frau Bezdek bilden den Informationshintergrund der vorliegenden Arbeit.
Neue Gefilde des Eltern-Kind-Programms wurden ausgekundschaftet durch die Arbeit im Ausbildungsteam für Eltern-Kind-Gruppenleiter. Unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. W. Tröger (Lehrstuhl für Pädagogik an der Universität Regensburg) wurde von einer Gruppe von EKP-Interessierten ein Ausbildungsprogramm für Eltern-Kind-Gruppenleiter entwickelt und durchgeführt. (...) Wenn auch in dieser Arbeit versucht wurde, das EKP-Konzept systematisch darzustellen, so handelt es sich dennoch mehr um einen geordneten Bericht, der die Erfahrungen aus der EKP-Arbeit und aus der Ausbildung von Eltern-Kind-Gruppenleitern zusammenfasst. Es werden aber nicht nur die Gedanken zur EKP-Arbeit versammelt, sondern auch die vielen Erfahrungen und Erlebnisse aus dieser Arbeit mit Bildern dokumentiert. Die Bilder aus den verschiedensten Aktionen sollen dem Leser noch manches aufzeigen, was eine Beschreibung nicht leisten kann.
( Vorwort S.7)
9,20 €

 

Kostenlos Informationsmaterial anfordern

Online-Anmeldung um Mitglied zu werden

So unterstützen Sie uns

© 2002-2017 Eltern-Kind-Programm e.V. - Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband